24. Geraer Oldie-Cup - Vorschau


Die Oldies locken: 


Beim 24. Geraer Fußball-Hallenturnier sind Union Berlin und der HSV am Ball

Blick geht auch schon zur 25. Auflage 2025


von Andreas Rabel

Jubel bei der Stadtauswahl Gera über den ersten Sieg beim Fußball-Oldie-Turnier. Frust bei der Bundesliga Ost über das verlorene Finale. “Wir wussten, dass wir mit den Top-Spielern fußballerisch nicht mithalten können. Was uns gefehlt hat, haben wir durch Kampf und Leidenschaft wettgemacht", sagte Stadtauswahl-Trainer Frank Schäfer.

Dreimal stand der frühere Torwart mit der Stadtauswahl im Finale, bei der 23. Turnier-Auflage gelang erstmals der Pokalsieg vor heimischer Kulisse. „Da möchte man selbst wieder aufs Parkett. Aber irgendwann muss man sich entscheiden." Das Spiel Stadtauswahl Gera gegen Bundesliga-Auswahl könnte es auch 12. Januar wieder geben, beide Mannschaften sind beim Oldie-Turnier wieder auf dem Parkett, wurden aber nicht in eine Gruppe gelost.

„Wir haben wieder ein namhaftes Feld beieinander. Die Resonanz der Mannschaften ist sehr gut, die Kartennachfrage auch. Der Vorverkauf läuft, mehr als die Hälfte der nummerierten Sitzplätze ist weg“, sagte Uwe Gatzemann vom ausrichtenden Förderverein Kinder- und Jugendfußball Gera am Dienstag im Pressegespräch im Rathaus. Der Verein kann sich auf seine Unterstützer verlassen, was er beobachtet, „die kleinen und mittleren Sponsoren werden weniger. Doch das Geld sei gut angelegt, „das Oldie-Hallenturnier wird wieder einen Überschuss erzielen und das Geld geht eins-zu-eins an den Fußball-Nachwuchs“, ergänzt Uwe Gatzemann.

Die Odies kicken, die Zuschauer kommen auf ihre Kosten, der kickende Nachwuchs hat etwas davon. Dass am Stadion der Freundschaft und im Karl-Harnisch-Stadion Bolzplätze für Fußball, Hand- und Basketball entstehen, passe ins Bild. Das Hallenturnier der Traditionsmannschaften hat sich weit über die Grenzen der Stadt einen guten Ruf erarbeitet, bis zu 1600 Zuschauer können das Turnier verfolgen. Mehr als 30 Teams liefen in Gera schon aufs Parkett. Juventus Turin, Schalke 04, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt oder Bayer Leverkusen waren vom Turnier und dem Umfeld begeistert.

Im Vergleich zum Turnier im Januar 2023 zählen diesmal der Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Union Berlin zu den Teams, die den Organisatoren um Gesamtleiter Heiko Schulze ihre Startzusagen gegeben haben. „Wir freuen uns, wieder ein paar neue Gesichter begrüßen zu dürfen.“ Moderiert wird der Fußballabend wieder von Christian Müller und Lutz Lindemann, die als Ehrengäste Andreas Bielau, Rüdiger Schnuphase und Bernd Heynemann zum Interview bitten werden.

Und die Geraer blicken schon auf 2025, auf die 25. Auflage des Turniers. Im engen Kontakt stehen die Geraer mit Tobias Werner, der mit dem FC Augsburg in seine Geburtsstadt kommen möchte, mit Rapid Wien haben sich die Geraer auch schon ausgetauscht und dass eine englische Mannschaft nach Gera kommt – schon über Jahre ein Wunsch der Macher. 

Seite bearbeiten
3 0 9 5 4 3