SPONSOREN











Das große Turnierwochenende im Januar
12. bis 14. Januar 2018
Panndorfhalle Gera






20. Geraer Oldie-Cup - Vorschau

Auftakt zum Jubiläumsturnier ein voller Erfolg
„Meyer trifft Geyer" im KuK - Gruppen ausgelost

von Manfred Malinka

Nun sage mal einer, Gera sei keine Sportstadt. Viel interessiertes und fachkundiges Publikum fand sich in der vergangenen Woche im KuK ein, um den Talk mit „Meyer trifft Geyer" zu verfolgen. 350 waren es ungefähr, die die zwei Halbzeiten der vom Förderverein Kinder- und Jugendfußball organisierten Gesprächsrunde live verfolgten. So viele kommen ja nicht einmal zu einem Oberligaspiel der BSG Wismut Gera. Natürlich überwog das ältere Semester, dass den Schalk im Nacken von Hans Meyer amüsiert verfolgte und die Einfachheit und Deftigkeit von Eduard Geyer vergnüglich zur Kenntnis nahm.

Gleich mal einen Seitenhieb bekam der im Auftrag des Veranstalters eröffnende ehemalige FIFA-Linesman Matthias Müller von Hans Meyer, welcher eigentlich Hans-Joachim heißt, zum Auftakt. Der konterte natürlich, vergaß aber, den Dritten im Bunde auf der kleinen Bühne vorzustellen. Bis zur Halbzeit des 2x45 Minuten plus Verlängerung langen Talks (neudeutsch für Gespräch) wussten nur wenige, wer der Vermittler zwischen den beiden großen ostdeutschen Trainern war. Gert Zimmermann heißt er und ist vor allem durch seine Fußball-Kommentare bei MDR Sachsen bekannt.

Und auch er hatte, wie die beiden Trainer, Bezug zu Gera. Er wusste Bescheid im Fußball der Stadt, obwohl er lange nicht hier war. Die erste Halbzeit des Gesprächs war die wohl schwächere. Beide Trainer brauchten offensichtlich Zeit, um warm zu werden. In der zweiten Halbzeit ging es dann mehr zur Sache, als die Trainer auch mal aus dem Nähkästchen plauderten. Sprachlos war Meyer in den 90 Minuten nur ein Mal. Dann nämlich, als Zimmermann einen ehemaligen Lehrer Meyers aus dem Publikum geholt hatte, an den sich der langjährige Jenaer fast nicht mehr erinnerte.

Es ging dann auch immer mal ein bisschen ins Private, bei dem dann Ede Geyer etwas mehr aus sich herausging und zugab, sich jetzt lieber mit den Enkeln als dem Fußball zu beschäftigen. Im Rahmen des Treffs wurden außerdem die Gruppen für die 20. Auflage des Geraer Oldie-Hallenturniers am 12. Januar 2018 ausgelost. Es kam zu zwei sehr ausgeglichenen Vorrunden, in denen Borussia Dortmund, Union Berlin, Pokalverteidiger Allstars Bayern und eine Bundesliga-Auswahl Ost in der Staffel A gegeneinander antreten. Die B-Gruppe brachte die Auswahl Tschechiens, den FC Carl Zeiss Jena, FC Schalke 04 und die Stadtauswahl Gera zusammen.

Die Trainer-Legenden versprachen über die Lippen Zimmermanns, in zwei Jahren wieder nach Gera zu kommen und zu schauen, was sich im Nachwuchsfußball der Stadt getan hat und wie der Erlös der Veranstaltung verwendet wurde. Heiko Schulze, der Vorsitzende des Fördervereins, betrachtete den Kult-Talk im Kuk, kürzer geht’s nicht zu formulieren, als sehr gelungen und dankte zutiefst den Sponsoren Sparkasse Gera-Greiz, AWG Aufbau, W+H-Autohaus, der Stadt und dem KuK und in herausragender Weise dem Druckhaus Gera mit Uwe Kaiser an der Spitze für die erwiesene Unterstützung.


»zu den Bildern»

»»


Seite bearbeiten
1 3 2 5 1 6